Freya Deiting / Violine


Die Dortmunder Violinistin Freya Deiting erhielt ihre musikalische Ausbildung in Dortmund und Düsseldorf.

Nach dem Studium setzte Freya Deiting ganz bewusst einen Akzent auf kammermusikalische Formationen, sowie auf solistische Arbeit; so ist sie als Solistin seit 2002 mit dem Salonorchester Münster zu hören, mit dem sie im In- und Ausland konzertiert.

Aber auch dem Geigenspiel jenseits der Klassik brachte sie schon seit jeher ein starkes Interesse entgegen und eröffnete sich neue kreative Bereiche, angefangen während der Schulzeit mit ersten eigenen Improvisationen bei der irischen Band „Meiteal“ / Hamm bildete sie sich später in den Bereichen Klezmer (1999 Kurs bei Giora Feidmann und Helmut Eisel) und Jazz („String Thing“ / D; Richie Beirach / USA, Milan Svoboda / Cz, Uwe Plath / Jazz Akademie Dortmund u.a.) fort. Dazu kamen intensive musikalische Auseinandersetzungen und Konzerte mit Tango- und Balkan-Musik.

Jelena Likusic / Violoncello


Nach ihrem ersten Violoncellostudium an der Musikhochschule in Belgrad arbeitete sie zunächst in der „Belgrader Philharmonie“ und wechselte dann in das „Serbische Rundfunkorchester“. Aufbaustudien führten sie an die Musikhochschulen Dortmund und Düsseldorf, an denen sie künstlerische und pädagodische Abschlüsse absolvierte. Als Pädagogin ist sie unter anderem an der Clara-Schumann-Musikschule tätig und als Cellistin unter anderem im Duo „Elianto“.

Sie ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe im damaligen Jugoslawien, beispielsweise in Belgrad und Sarajevo.

Konzertreisen führten sie nach Italien, Griechenland und die Schweiz.

Darüber hinaus wirkte sie an Rundfunkaufnahmen des Serbischen Rundfunks und des WDR mit.

Christine Hanl / Viola


Die Bratschistin Christine Hanl erhielt ihre musikalische Ausbildung in Salzburg, Dortmund und Düsseldorf.

Sie wirkte in zahlreichen Orchestern mit, u.a. bei den Duisburger Philharmonikern, Düsseldorfer Symphonikern und den Essener Philharmonikern.

Konzertreisen im In- und Ausland führten sie unter anderem in die Niederlande, nach Russland, Österreich und China.

Sie wirkte an Rundfunk-, CD- und Fernsehaufnahmen mit.

Im Februar 2010 absolvierte sie bei Prof. Jürgen Kussmaul das Kammermusikexamen an der Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf mit „Auszeichnung“.

Neben reger Konzerttätigkeit unterrichtet sie außerdem an der städtischen Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf.

Dagmara Daniel / Violine


Sie studierte Violine in Krakau, Köln und Basel, wo sie 2005 ihr Konzertdiplom ablegte.

Schon als 17-jährige gab sie ihr Solodebüt mit dem Jugendsinfonieorchester von Bielsko-Biala, mit dem sie durch Polen und die Schweiz tourte. Seitdem erhielt sie Einladungen u.a. von dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, der Nordwestdeutschen Philharmonie, der Norddeutschen Philharmonie Rostock, der Philharmonie Südwestfalen, der Philharmonisches Orchester Hagen, der Deutschen Kammerakademie Neuss und der Heidelberger Symphoniker.

Sie ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe und erhielt diverse Stipendien, beispielsweise der internationalen jungen Orchesterakademie Bayreuth und des Mozarteums Salzburg.

Dagmara Daniel hat Aufnahmen für die polnischen Fernsehanstalten „TV Polonia“, sowie für den Westdeutschen Rundfunk Köln und Hessischer Rundfunk gemacht.